Prosarthria teretrirostris - Pferdekopfschrecke

Lateinischer Name: Prosarthria teretrirostris
Deutscher Name: Pferdekopfschrecke
Englischer Name: Horsehead Grasshopper

Pferdekopfschrecke, Prosarthria terretrirostris Weibchen

Herkunft

Ecuador (Südamerika)

Größe

Weibchen werden bis 12 cm, Männchen werden dagegen nur 6 – 7 cm. In Südamerika gibt es Arten die längen von 20 cm. erreichen können.

Aussehen

Ihre äußere Erscheinung ähnelt den der Stabschrecken. Die Hinterbeine sind zu Sprungbeinen entwickelt, das deutet auf die Zugehörigkeit zu den Heuschrecken.

Lebensraum

In ihrem Heimatland leben sie in den Ebenen. Es gibt etwa 130 Arten.

Pferdekopfschrecke, Prosarthria teretrirostris, Männchen Männchen

Terrarium

An die Einrichtung stellen sie keine besonderen Ansprüche. Ihre Futterpflanze genügt als Einrichtungspflanze. Zusätzlich kann man ihnen Kletteräste zur Verfügung stellen. 
Zucht: Eier werden im Bodengrund abgelegt, wobei der komplette Hinterleib bis zu den Hinterbeinen im Bodengrund versinkt. Für die Eiablage ist es daher ratsam eine extra hohe Schale mit Bodengrund zur Verfügung zu stellen. Oder den Bodengrund besonders hoch ein zu bringen.

Temperatur

22° - 26°C

Luftfeuchtigkeit

Einmal täglich sprühen.

Bevorzugte Futterpflanzen

Brombeere, Buche, Eiche, Rose, Zwergmispel.

Pferdekopfschrecke, Prosarthria teretrirostris      Männchen

Systematik

Erstbeschreibung: Brunner v.W., 1890
Überstamm: Häutungstiere - Ecdysozoa
Stamm: Gliedertiere – Arthropoda
Unterstamm: Tracheentiere - Tracheata
Überklasse: Sechsfüßer - Hexapoda
Klasse: Insekten – Insecta
Ordnung: Geradflügler - Orthoptera
Unterordnung: Kurzfühlerheuschrecke - Caelifera

Familie: Proscopiidae
Unterfamilie: Proscopiinae
Tribus: Proscopiini