Eublepharis macularius, Blyth, 1855, Leopardgecko

Lateinischer Name: Eublepharis macularius
Deutscher Name: Leopardgecko,
Pakistanischer Fettschwanzgecko
Englischer Name: Spotted fat-tailed gecko

Herkunft

Ost-Iran, Südost-Afghanistan, Pakistan, Nordwest-Indien

Größe

Diese Geckos erreichen eine Größe von 25 - 30 cm. Relativ lang ist der Kopf.

Lebensweise

Sie leben in trockenen bis halbtrockenen Steppengebieten als auch in trockenen Graslandgebieten.
Sie sind Dämmerungs- und nachtaktiv.
Vermehrung: Eierlegend ( Ovipar ) 2 - 3 Gelege mit je 2 Eiern im Jahr. Eine geringe UV-Beleuchtung ist erforderlich.

Terrarium

Diese Geckos sollten am besten zu 1,2 Vergesellschaftet werden. Dafür sollte man ein Terrarium von 120 x 60 x 60 L x T x H wählen.
Temperatur am Tag verschiedene Temperaturbereiche von 25 – 30°C, lokal unter einem Strahler bis 35°C.
Luftfeuchtigkeit am Tag 40% - 50%, nachts 50% - 70%.  In den Höhlen sollte eine konstante Feuchtigkeit herrschen. Einmal am Tag das Terrarium besprühen.

Futter

Verschiedene Gliedertiere, Erwachsene Leopard Geckos nehmen auch Nestjunge Mäuse.

Systematik

Überordnung: Schuppenechsen - Lepidosauria
Ordnung: Schuppenkriechtiere - Squamata
-Geckoartige - Gekkota

Familie:
 Lidgeckos - Eublepharidae