Cordylus tropidosternum, Cope, 1869, Tropischer Gürtelschweif

Lateinischer Name: Cordylus tropidosternum
Deutscher Name: Zwerggürtelschweif, Tropischer Gürtelschweif
Englischer Name: Dwarf sungazer

Herkunft

Südliches Afrika entlang bis Südäthiopien

Größe

Männchen 18 cm, Weibchen 17 cm.

Lebensweise

Tagaktive Savannenbewohner mit bevorzugter Busch,-Baum und Geröllvegetation. Bei Störung oder Gefahr sind sie blitzschnell in irgendwelchen Spalten verschwunden und verkeilen sich so, das es keine Möglichkeiten gibt sie aus diesen Spalten herauszubekommen.
Vermehrung: Lebendgebärend 2 - 5 Junge.

Terrarium

Für ein Pärchen sollte eine Terrariengröße von 80 x 50 x 50 L x T x H nicht unterschritten werden. Gruppenhaltung in einem 120 x 60 x 60 L x T x H möglich.
Temperatur am Tag 25 - 30°C, nachts 20 - 22°C. Lokal unter einem Strahler 35 - 40°C.
Luftfeuchtigkeit tagsüber 40% nachts bis 70%. Abends ist das Terrarium zu übersprühen, sie nehmen auch Feuchtigkeit über die Haut auf.  Relativ scheu, die sich im Terrarium mit der Zeit aber verliert.
UV-Beleuchtung ist erforderlich!

Futter

Grillen, Heimchen, Kleinere Heuschrecken.

Schutzstatus

WA Anhang II, Buchführungs- und Meldepflicht 

Systematik

Überordnung: Schuppenechsen - Lepidosauria
Ordnung: Schuppenkriechtiere - Squamata
-Skinkartige - Scincoidea

Familie:
Gürtelschweife - Cordylidae